Bürokauffrau/ Bürokaufmann

Ansprechpartner an der Europaschule BBS I Northeim: Hartmut Kuhn


Übersicht

 

Informationen zur Ausbildung
Inhalte  
Lerngebiete  
Prüfungen  
Zusatzqualifikationen  

 


Informationen zur Ausbildung

Berufsausbildung:
Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Die dreijährige Ausbildung
erfolgt so wohl wesentlichen im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule im Rahmen der dualen Ausbildung.

Ausbildungsdauer:

  • Unter bestimmten Vorraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich.
  • 2jährige Berufsausbildung mit Zustimmung des Ausbildungsbetriebes.
  • Außerdem müssen SchülerInnen bestimmte Qualifikationen nachweisen (z.B. Abschluss HH)


Inhalte

Schulische Ausbildungsinhalte:
Während der gesamten Ausbildung lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie man die betriebliche Arbeits- und Organisationsmittel, u. ä. Büromaschinen und -geräte, Vordrucke und Vervielfältigungsgeräte, handhabt,
  • welche bürowirtschaftlichen Arbeiten anfallen, z.B. Postbearbeitung, Registraturarbeiten, Führen von Dateien,
  • wie Texte formuliert und gestaltet werden und wie man Textverarbeitungsgeräte handhabt


Lerngebiete

Die Ausbildung wird in 16 Lerngebiete eingeteilt.

Grundstufe
Lerngebiet 1: Ziele und Zwecke betrieblicher Leistungserstellung
Lerngebiet 2: Personalbeschaffung und Arbeitsplatzgestaltung
Lerngebiet 3: Komponenten der Informationsverarbeitung
Lerngebiet 4: Rechnungswesen als Kontroll- und Steuerungsinstrument
Lerngebiet 5: Beschaffung von Gütern zur Leistungserstellung
Lerngebiet 6: Grundlagen des Informationsflusses

Fachstufe 1
Lerngebiet 7: Entgeltabrechnung und Personalverwaltung
Lerngebiet 8: Organisation der Textverarbeitung
Lerngebiet 9: Absatz der Leistung auf dem Markt
Lerngebiet 10: Zahlungsverkehr und Liquidität
Lerngebiet 11: Jahresabschluß und Statistik

Fachstufe 2
Lerngebiet 12: Finanzierung, Investition und Unternehmensformen
Lerngebiet 13: Übermittlung von Informationen
Lerngebiet 14: Staatliche Lenkung des Wirtschaftslebens
Lerngebiet 15: Kosten- und Leistungsrechnung
Lerngebiet 16: Regelungsstrukturen betrieblicher Vorgänge

Weitere Ausbildungsfächer:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Politik
  • Fremdsprache / Kommunikation
  • Sport nur im 1. Ausbildungsjahr bei 3 jähriger Ausbildung 


Prüfungen

Nachweise und Prüfungen
In der Mitte der Ausbildungszeit hat der Auszubildende vor der IHK eine Zwischenprüfung abzulegen. Die Teilnahme an der Zwischenprüfung ist
i. d. R. Vorraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung. Am Ende der Ausbildungszeit legt der Auszubildende eine Abschlussprüfung ab.

Bestandteile der Prüfungen
In der Prüfung, die durch die Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer abgenommen wird, kann der Kaufmannsgehilfenbrief erworben werden. In der Abschlussprüfung werden sowohl schulische als auch betriebliche Inhalte und Fertigkeiten geprüft. Neben einer schriftlichen Prüfung ist noch eine fachpraktische Prüfung abzulegen.

Die schriftliche Prüfung umfasst drei Aufgabenteile mit Multiple-Choice-Aufgaben von je 60 Minuten Dauer und prüft das Fachwissen der Auszubildenden in den Bereichen Bürowirtschaft, Rechnungswesen sowie Wirtschafts- und Sozialkunde ab.

Die fachpraktische Prüfung besteht aus zwei Prüfungsteilen. Im ersten Teil - der Informationsverarbeitung - müssen insgesamt drei Teilgebiete bearbeitet werden: Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Diagrammerstellung. In der mündlichen Prüfung, dem zweiten Teil, werden fachpraktische Kenntnisse an Hand fallbezogener Situationsaufgaben nachgewiesen. 


Zusatzqualifikationen

Zusätzliche Qualifikationsmöglichkeiten:
Unter Umständen kann man Zusatzqualifikationen erwerben, allerdings nur, wenn diese von den BBS I Northeim angeboten werden.
Möglich sind der Erwerb des Europäischen Computerführerscheins (ECDL) und ein Fremdsprachenzertifikat sowie die Teilnahme an einem 3-wöchigen Auslandspraktikum.

Weiterbildung
Nach Abschluss der Prüfung werden Weiterbildungsmöglichkeiten z.B. durch die IHK angeboten.