Auftrieb für 86 glückliche Absolventen – BBS 1 entlässt erfolgreiche Berufsfachschülerinnen und -schüler

Mit dem Lied „Fliegen“ von Matthias Schweighöfer begrüßte die zuständige Koordinatorin Doris Waterböhr-Neumann auf den diesjährigen, im Klassenverband abgehaltenen Abschlussfeiern der fünf Berufsfachschulklassen der BBS 1 Northeim ihre insgesamt 86 glücklichen Absolventinnen und Absolventen. „Es ist geschafft! Für uns alle ein Schuljahr, dass viele Herausforderungen mitgebracht hat –  Szenarienwechsel, Homeschooling mit Videokonferenzen, unterschiedlichen Lernplattformen und letztendlich die Prüfungen haben wir gemeinsam und letztendlich natürlich ihr toll hingekriegt! Wir sind stolz auf euch!“

Dabei wurden in der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft 34 Schülerinnen und Schüler mit dem Erweiterten Sek I Realschulabschluss, acht Schülerinnen und Schüler mit dem Sekundarabschluss I Realschulabschluss verabschiedet. Von den Schülerinnen und Schülern der sog. Unterstufe können 17 mit ihrem Abschlusszeugnis im nächsten Schuljahr in die Klasse 2 der Berufsfachschule aufgenommen werden.

Fliegen bedeute, sich mit Auftrieb oder mechanischem Antrieb durch die Luft zu bewegen. Einen Teil dieses An- oder Auftriebes sei durch Mitschüler, Eltern und Sorgeberechtigte geleistet worden. Für den anderen Teil habe die Lehrerschaft der BBS 1 mit der für die Schule wichtigen Schülerfirmenarbeit gesorgt. So verkauften die Schüler-Mitarbeiter der T&S Aktiengesellschaft im Kundenauftrag im Sinne der Nachhaltigkeit gebrauchte Gegenstände über ebay. Das Schulleben wurde auch im Coronajahr etwas bunter durch einige kulturelle Veranstaltungen der Schülerfirma Sports & More, die gleichzeitig mit dem China-Handel die internationalen Beziehungen der Schule pflegte. Der PrintStore bedruckte Textilien nach individuellen Wünschen und der Schulkiosk IssWas?! versorgte die Schule mit Kaffee.   

Mit den besten Wünschen für ihre Zukunft entließ Doris Waterböhr-Neumann den Abschlussjahrgang der Berufsfachschule: „Ein Satz aus dem eben gehörten Lied hat uns in diesem doch sehr besonderen Schuljahr immer wieder begleitet hat „…wir kriegen das irgendwie hin…“. Ein Satz, der durch seine positive Aussage getragen wird. Es ist der Wille, sich neuen Dingen im Leben zu stellen, den Mut nicht zu verlieren und die Dinge einfach anzupacken und zu machen! Ich bin sicher, auch in Zukunft kriegt ihr das schon irgendwie hin!“