Nicht gepokert, doch gewonnen

Berufliches Gymnasium – Wirtschaft entlässt Abiturientinnen und Abiturienten

Wir verabschieden einen außergewöhnlichen Abiturientenjahrgang 2022 am Wirtschaftsgymnasium Northeim. Ihr habt tolle Ergebnisse erzielt, auf die wir sehr stolz sind. Dazu unseren herzlichen Glückwunsch. Und das obwohl ihr in den letzten drei Jahren wirklich viele besondere Situationen meistern musstet.  

„Beim Glückspiel müssen bekanntermaßen viele verlieren, damit wenige gewinnen können. Für ein glückliches Abitur gelten zum Glück andere Regeln. Denn mit Sicherheit hat sich dieser Jahrgang die Hochschulreife nicht erpokert, sondern hart erkämpft.“ Mit diesen Worten begrüßte unser Studiendirektor Peter Fiebag, Koordinator für das Berufliche Gymnasium an der Europaschule BBS 1 Northeim in Anspielung auf das diesjährige Abiturmotto „Abi-Vegas – um jeden Punkt gepokert“ alle Gäste zur Abiturfeier im Dorfgemeinschaftshaus Langenholtensen.

„Wir alle waren in den vergangenen drei Jahren außergewöhnlichen Ereignissen ausgesetzt, die außergewöhnliche Anstrengungen erforderten. Fernunterricht im virtuellen Klassenzimmer musste immer wieder die reale Begegnung mit Klassenkameradinnen und Klassenkameraden ersetzten. Maskenpflicht und Abstandhalten wurden seit Mitte der 11. Klasse zur täglichen Routine. Das war für uns alle schwer, Schüler, Lehrer und auch Familien.“ Daran könne man erkennen, dass Gewinner eben doch nicht zockten, sondern auf Ausdauer setzten, und das habe sich jetzt bezahlt gemacht.

Von den in diesem Durchgang nur 26 Abiturientinnen und Abiturienten sind zehnmal Abschlüsse mit einer Eins vor dem Komma erreicht worden. Der Jahrgang schloss mit einem Gesamt-Notendurchschnitt von 2,31 ab, dies zählt mit zu den besten Ergebnissen in unserer Historie. Dabei fiel zweimal die Note 1,3 (Laura Lammert und Victor Seipelt), jeweils einmal die Noten 1,2 (Ole Brinkmann) sowie 1,1 (Alissia Sara Eggerth) und sogar einmal die Traumnote 1,0 (Lilli Carolin Förster). Weitere Ehrungen gab es für besondere schulische Leistungen wie auch soziales Engagement (Näheres siehe unten). Mit einem Zitat von Michelle Obama schloss dann Peter Fiebag Abi-Vegas 2022: „Die einzige Grenze für die Größe Ihrer Leistungen ist die Reichweite Ihrer Träume und Ihre Bereitschaft, für sie zu arbeiten.“ 

Für die Schülerschaft des Jahrganges sprachen Lilli Carolin Förster und Alissia Sara Eggerth. Zur Reflexion über ihre drei Jahre Wirtschaftsgymnasium Northeim und das deutsche Bildungssystem insgesamt bezog sich Lilli C. Förster auf eine kleine Fabel von George Reavis, in der es um die grundsätzlichen Widersprüche zwischen Bildungsideal und Schulwirklichkeit geht, um das Umerziehen individueller Talente, die im Bildungssystem keine Daseinsberechtigung hätten. Aber gerade die individuellen Gaben und Talente jedes Einzelnen sieht sie als besonders wertvoll an: „Gehen wir nun mutig weiter auf dem Weg, den wir während unserer Schulzeit begonnen haben. Wir müssen jetzt und auch in Zukunft nicht alle alles können. Aber es ist hilfreich, sich heute zu vergewissern, wie viel wir schon erreicht haben, ganz persönlich, jede und jeder, in aller Verschiedenheit.“

 

Die Allgemeine Hochschulreife am Wirtschaftsgymnasium der BBS I Northeim im Jahr 2022 haben erreicht:

   Lara Bode, Northeim; Ole Brinkmann, Northeim (Note 1,2); David Bultze, Northeim (Note 1,7); Nina Cornehl, Katlenburg-Lindau, Angelina Eggers, Northeim; Alissia Sara Eggerth, Northeim         (Note 1,1); Lilli Carolin Förster, Northeim (Note 1,0, Jahrgangsbeste); Marc Fröchtenicht, Northeim; Leonie Harig, Kalefeld; Julian Hettwer, Northeim; Tom Ole Käsehage, Kalefeld (Note 1,9); Mika Kirleis, Kalefeld (Note 1,9); Yannic Krogmann, Northeim; Svenja Kühnemundt, Northeim (Note 1,7); Laura Lammert, Katlenburg-Lindau, Gillersheim (Note 1,3); Thorben Lütje, Hardegsen; Haris Mahmutovic, Northeim; Isabella Meißner, Katlenburg-Lindau, Jaro Meyer, Kalefeld; Antonia Probst, Nörten-Hardenberg; Dominik Purschke, Bad Gandersheim; Elisabeth Schapel, Katlenburg-Lindau; Leonie Schlüricke, Northeim; Victor Seipelt, Northeim (Note 1,3); René-Luca Timpner, Northeim; Robert Waimer, Northeim (Note 1,9)

  

Foto 1:  Die fünf besten Abiturienten (Notenschnitt 1,0 bis 1,3) erhielten von der KSN für ihre hervorragende Leistung ein Buchgeschenk überreicht von Simone Löhr (Ausbildungsleiterin der KSN). Abiturienten von links nach rechts: Lilli Förster, Alissia Eggerth, Ole Brinkmann, Laura Lammert, Victor Seipelt.

 

 

 

Foto 2 (Beitragsbild):  Abiturjahrgang 2022 (c) Andrea Schrader