Wir informieren über die Landtagswahl – Demokratieprojekt noch bis zum 9. Oktober 2022

Auch wir sind dabei! Um Erstwählerinnen und Erstwähler zu motivieren, zur Landtagswahl zu gehen, und um junge Menschen die Demokratie aktiv nahezubringen, führte die „Partnerschaft für Demokratie der Stadt Northeim“ in der letzten Woche mit uns und auch anderen Schulen des Landkreises ein spannendes Projekt durch.

Hierzu wurden von unserer Schule freiwillige Schülerinnen und Schüler aus der Fachoberschule Verwaltung und Rechtspflege, Klasse 12, und dem Beruflichen Gymnasium an zwei Tagen bei der Stadt Northeim zu „Demokratie Botschafterinnen und -botschaftern“ ausgebildet.

Unsere Demokratie Botschafter können nun bis zur Landtagswahl am 9. Oktober „gebucht“ werden, um im Unterricht Lernspiralen zur Landtagswahl durchzuführen. Ziel ist, die Grundregeln der Wahl und die Aufgaben des Bundes zu vermitteln, Erst- und Zweitstimme voneinander abzugrenzen und die Zusammensetzung des Landtags kennenzulernen. Natürlich geht es in den Lernspiralen aber auch darum zu erkunden, wer überhaupt gewählt werden und wer selbst zur Wahlurne gehen darf.

Begleitet wird das Projekt von einer kostenlosen Broschüre zur Landtagswahl, die das Prozedere der Wahl jugendgerecht erklärt und die im Unterricht eingesetzt und verteilt werden kann. Ein Fazit von Silke Schneeberg, Klassenlehrerin in der Fachoberschule Verwaltung und Rechtspflege Klasse 12, die das Projekt in ihrer Klasse bereits durchgeführt hat, lautet: „Die Botschafterinnen haben ihren Mitschülern auf Augenhöhe Grundlagen zum Thema Wahlen vermittelt. Eine rundum gelungene Initiative, um die Bereitschaft der Jugendlichen zu erhöhen, ihr Wahlrecht in Anspruch zu nehmen und dadurch ganz praktisch Demokratie zu leben.“

Wenn euch das neugierig gemacht hat und dieses Unterrichtsangebot in eurer Klasse noch nicht gemacht worden ist, sprecht einfach eure Lehrkräfte an!

 

Unsere Demokratie Botschafter heißen:

Lilli Förster, Alissia Eggerth (Abiturientinnen 2022) Yitian Ma (FOS Absolventin 2022) Annalena Thomalla (Auszubildende Büromanagement) Kyra Appel (Berufsfachschule Wirtschaft), Leeloo Denk, Emilia Eggers und Jeanne Onyeka Glink (Fachoberschule Verwaltung und Rechtspflege)